Die Registerkarte Multisession bietet f|r Datendisks die Mvglichkeit, Multisession-Disks zu erstellen. Multisession-Disks kvnnen in mehreren Sitzungen, d.h. Sessions, beschrieben werden, bis die maximale Speicherkapazitdt erreicht ist. Eine Session ist ein abgeschlossener Datenbereich, der in einem Vorgang gebrannt wird, und aus Lead-In (mit dem Inhaltsverzeichnis), einem oder mehreren Tracks und Lead-Out besteht. Disks ohne Multisession, z.B. Audio-CDs, werden in einer Session gebrannt.
Wird eine neue Multisession-Disk begonnen, speichert Nero Burning ROM (falls mvglich) zu den Dateien zusdtzlich deren Ursprungsort. Diese Information wird beim Fortsetzen der Multisession-Disk verwendet.
Wird eine Multisession-Disk fortgesetzt, setzt Nero Burning ROM automatisch einen Querverweis auf die importierte Session, d.h. das Inhaltsverzeichnis der importierten Session wird in das Inhaltsverzeichnis der aktuellen Session kopiert. Welche Session importiert wird, legen Sie beim Start des Brennvorgangs fest. Die Dateien der vorherigen Sessions bleiben erhalten und belegen weiterhin Speicherplatz.
Nero Burning ROM pr|ft in diesem Fall automatisch, ob die korrekte Multisession-Disk zum Fortsetzen eingelegt wurde. Ist dies nicht der Fall, wird die Disk wieder ausgeworfen.

Nero Burning ROM noteicon  web 722580747 Multisession Einstellungen

Wenn Sie auf der Registerkarte Brennen das Kontrollkdstchen Disk finalisieren deaktivieren, ist es immer mvglich, die Disk mit weiteren Sessions zu beschreiben – allerdings ist dann nur die letzte Session sichtbar und Sie haben nur Zugriff auf die Daten der letzten Session.

Nero Burning ROM noteicon  web 722580747 Multisession Einstellungen

Multisession-Disk
Multisession-Disks eignen sich besonders f|r Backups, also Sicherungen von wichtigen Dateien, die regelmd_ig gebrannt werden.

Auf der Registerkarte Multisession stehen im Bereich Multisession folgende Einstelloptionen zur Verf|gung:
Optionsfeld
Multisession Daten-Disk starten

Brennt die gewdhlte Zusammenstellung in einer Session auf die Disk.
Enthdlt die Disk bereits Sessions, kann diese Option trotzdem gewdhlt werden. Es wird dann keine Session importiert und es werden keine Querverweise gesetzt. Das bedeutet, dass nur die letzte Session sichtbar ist und Sie nur Zugriff auf diese Daten haben.

Optionsfeld
Multisession Daten-Disk fortsetzen

Setzt eine Multisession-Disk fort, indem auf eine Disk mit mindestens einer Session eine weitere Session gebrannt wird. Dabei werden Querverweise zur importierten Session gesetzt.

Optionsfeld
Kein Multisession

Erstellt eine Disk ohne Multisession.
Dennoch kann auch eine Disk ohne Multisession fortgesetzt werden, solange die Disk nicht fixiert ist. Es wird dann keine Session importiert und es werden keine Querverweise gesetzt. Das bedeutet, dass nur die letzte Session sichtbar ist und Sie nur Zugriff auf diese Daten haben.

Multisession-Einstellungen